Magazin

Auf dieser Seite haben wir für Sie interessante Beiträge unseres Teams zusammengestellt.

Lockdown in der dunklen Jahreszeit

Lockdown in der dunklen Jahreszeit

Herbst und Winter sind für Menschen mit Depressionen besonders schwer ertäglich. Die negativen bzw. schlechteren Lichtverhältnisse drücken ebenso wie das häufig schlechtere Wetter auf die Stimmung. Das ohnehin durch die fehlende Sonneneinstrahlung irritierte Hormongleichgewicht wird in diesem Jahr jedoch zusätzlich durch die Reduktion von Aktivitäten und sozialen Kontakten beeinflusst. Umso wichtiger sind jetzt Selbstfürsorge und Achtsamkeit, damit sich die Belastung durch den Lockdown und die...

mehr lesen
Aus der Aktivität in den Lockdown

Aus der Aktivität in den Lockdown

Wenngleich die Feiertage den Alltag ohnehin durchbrechen, sind grundlegende Tagesroutinen ein wichtiger Teil unseres Tagesablaufes. Doch wirklich genießen können die wenigstens Menschen die  „Freizeit“ im Lockdown, da häufig nicht nur die Arbeitsroutinen wegfallen, sondern auch die privaten Lebensumstände eingeschränkt werden. Mit ein wenig Vorbereitung können Sie sich selbst vor Frustration und mentalen Tiefs im Lockdown schützen, indem Sie Ihre Tagesroutinen positiv an die neuen...

mehr lesen
Glückshormone & Co – Oxytocin

Glückshormone & Co – Oxytocin

Oxytocin – Kuschelhormon und Angsthemmer Während die meisten Glückshormone vorrangig positive Stimmung und Wohlbefinden erzeugen, zeigt sich der Neurotransmitter Oxytocin als sehr vielfältig in seinen Wirkungsweisen auf die Psyche und den Körper. Grundlegend kann der Botenstoff als für alle Aspekte wichtig erachtet werden, die mit persönlichen Bindungen von der Geburt an entstehen. So leitet die Oxytocinbildung Wehen bei der Geburt ebenso ein wie den Einschuss der Milch in die Mutterbrust. Es...

mehr lesen
Glückshormone & Co – Endorphine

Glückshormone & Co – Endorphine

Endorphine – Natürliche Linderung für körperlichen und seelischen Schmerz Im Verbund der Glückshormone spielen die Endorphine die Rolle des Extremen: Extreme Energieschübe, rauschähnliche Glücksgefühle, emotionale Betäubung in Notsituationen und die Linderung von Schmerzen folgen bei der Ausschüttung des Botenstoffs, der jedoch durch seine intensive Wirkung auch das Potenzial zur Suchtentfaltung mitbringt. Primär sind Endorphine vom Körper ausgeschüttete Nothelfer, die dem Menschen...

mehr lesen
Die Coronakrise fordert uns alle heraus.

Die Coronakrise fordert uns alle heraus.

Sie bewirkt, dass wir selbst mehr in unserem eigenen Rampenlicht stehen. Während der persönliche Kontakt nach außen zwangsläufig abnimmt, sind wir mehr mit uns selbst beschäftigt. Wer sind wir eigentlich? Was macht uns aus? Worüber können wir uns (noch) freuen? Dies bewirkt auch, dass viele Menschen verstärkt über sich und ihre nahen Beziehungen nachdenken. Konflikte werden verschärft wahrgenommen, insbesondere wenn wir die gewohnten Abläufe verlassen und beispielsweise durch home-working oder...

mehr lesen
Lockdown und wir… Gedanken und Tipps vom Chefarzt

Lockdown und wir… Gedanken und Tipps vom Chefarzt

Corona hält uns weiterhin im Griff; die Pandemie begleitet uns und zwingt uns ein zweites Mal in einen umfassenden „Lockdown“, dies gerade zu Weihnachten und zum Jahreswechsel, den traditionell sozialsten Festtagen im Verlauf des Jahres.  In diesem Jahr fand der große Kongress der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde in den letzten Tagen des Novembers online statt. Nicht wie sonst trafen sich 15.000 Psychiater, Psychotherapeuten und Neurologen in Berlin,...

mehr lesen
Weihnachten in der Corona-Pandemie

Weihnachten in der Corona-Pandemie

Nach dem Lockdown im Frühjahr, der anstrengenden Auflockerung über das Jahr und vielfältigen Herausforderungen im Berufsleben freuten sich die meisten von uns auf einen ruhigen Jahresausklang in der schönen Weihnachtszeit. Doch nun kam es zum erneuten Lockdown, der auch  die stärkste Psyche mürbe und müde werden lässt. Die Sehnsucht nach dem Zusammengehörigkeitsgefühl und der schönen Tradition, nach den besinnlichen Festtagen im Kreis von Familien und Freunden streitet in diesem Jahr...

mehr lesen
Glückshormone & Co. – GABA

Glückshormone & Co. – GABA

GABA – Angstlösender Neurotransmitter mit entspannender Wirkung Wenn Angst und Anspannung überhand nehmen, kann der Neurotransmitter GABA eine beruhigende Wirkung für den Körper bringen. GABA gilt als natürliches Anti-Stress-Mittel, das nicht nur für die Psyche, sondern auch für den Stoffwechsel im Rahmen von Körperfettverringerung und Muskelwachstum wichtig ist. GABA, auch als Gamma-Aminobuttersäure bekannt, verringert die Reizübertragung und sorgt somit für die Basis von Ruhe und Erholung....

mehr lesen
Glückshormone & Co. – Glutamat

Glückshormone & Co. – Glutamat

Glückshormone & Co. - Glutamat Neurotransmitter und Geschmacksverstärker Eine eher unrühmliche Bekanntheit erlangte das Glutamat als umstrittener Zusatz in verarbeiteten Lebensmitteln, wo es als Geschmacksverstärker eingesetzt wird. Das körpereigene Glutamat gilt als wichtiger Neurotransmitter, der für die Gedächtnisleistung, die Sinneswahrnehmungen und die Bewegung des Körpers wichtig ist. Bedeutender anregender Neurotransmitter für Gehirn und ZNS Von Natur aus ist Glutamat ein äußerst...

mehr lesen
Glückshormone & Co. – Noradrenalin

Glückshormone & Co. – Noradrenalin

Wachmacher für erhöhte Aufmerksamkeit Weniger als Glückshormon bekannt, ist Noradrenalin ein wichtiger Botenstoff für Aufmerksamkeit, Wachheitsgrad und flexible Reaktionsfähigkeit bei einem Menschen. Gebildet wird Noradrenalin in den Nebennieren, wenn Stress eine erhöhte Konzentration erfordert. Erst 1948 entdeckt und als Norepinephrin benannt, wurde das Nebennierenhormon bereits 1949 für die Therapie bei schweren Schockzuständen eingesetzt. Flucht-oder-Kampf-Reflex ausgelöst durch...

mehr lesen