Nachgefragt – Infos rund um den Aufenthalt in der Schlossparkklinik Dirmstein

31 Jul 2017
Archiv durchstöbern nach Juli 31, 2017
AUTOR
Schlossparkklinik Dirmstein
0

Keine Kommentare

Jetzt kommentieren
Teilen

Wie kann ich mir einen Aufenthalt in der Schlossparkklinik Dirmstein vorstellen?

Das Gefühl „Nichts geht mehr“ kommt auf, Sie haben den Eindruck, dass Ihnen das alltägliche Leben immer mehr entgleitet. Sie fühlen sich hilflos. Der Schritt sich professionelle Unterstützung zu holen und sich an einen Arzt oder eine Klinik zu wenden ist nicht einfach. Wir sind für Sie da. Wann auch immer. Warum auch immer. Und haben jederzeit ein offenes Ohr für Ihre Sorgen, Wünsche und Fragen.

Bei jeder ungewissen oder neuen Lebensphase gibt es Fragen, die zu Verunsicherung führen können. Die erste Hürde wollen wir Ihnen nehmen, indem wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu einem stationären Aufenthalt in unserer privaten Akut-Klinik in Dirmstein beantworten.

Wann sollte ich mich in eine Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie begeben?

Ein Aufenthalt in der Schlossparkklinik Dirmstein ist dann ratsam, wenn ambulante Maßnahmen nicht mehr ausreichen und Ihr ambulanter Behandler Ihnen eine stationäre Therapie empfiehlt.

Wie erfolgt die stationäre Aufnahme?

Ihr Haus- oder Facharzt stellt eine Einweisung aus und erstellt üblicherweise ein ausführliches medizinisches Attest, aus dem die Notwendigkeit stationärer Behandlung hervorgeht. Beides reichen Sie bei Ihrer Krankenversicherung mit der Bitte um Kostenübernahme für den stationären Aufenthalt ein. Bitte beachten Sie in einem solchen Fall, dass eine Einweisung Ihres Hausarztes nur dann ausreicht, wenn Sie zuvor bereits ambulant in psychiatrischer oder psychotherapeutischer Behandlung waren. Der Antrag sollte die aktuelle psychische/psychosomatische Symptomatik aussagekräftig darstellen und die medizinische Krankheitsanamnese ausführlich beschreiben.

Gerne unterstützen wir Sie im Vorfeld Ihrer stationären Behandlung bei diesen Formalitäten: Wir nehmen für die medizinischen Begründung Kontakt mit Ihrem behandelnden Arzt auf und leiten den Antrag auf Kostenübernahme an Ihre Krankenversicherung für Sie weiter.

Im Fall von Gefährdung oder hoher Dringlichkeit können wir Sie auch über eine ärztliche Notfalleinweisung akut stationär aufnehmen – auch ohne vorherige Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenversicherung. In diesem Fall stellen wir den Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung.

Bei Selbstzahlern ist eine vorherige ambulante Behandlung sowie ein Antrag auf Kostenübernahme von der Krankenversicherung nicht notwendig.

Welche Unterlagen benötige ich bei der Anreise?

Den ausgefüllten Anamnesebogen, der Ihnen vorab zugesandt wurde, die Einweisung und – falls bereits vorhanden – die Kostenübernahme Ihrer Krankenversicherung. Sollten Sie aktuelle medizinische Befunde haben, so bringen Sie diese bitte auch am Anreisetag mit.

Was benötige ich während des Aufenthalts?

Hierfür senden wir Ihnen im Vorfeld eine ausführliche Checkliste zu.

Wie verläuft der erste Tag?

Zunächst erledigen Sie die Formalitäten in der Verwaltung und werden von Frau Pfeiffer oder Frau Rapp auf Ihr Zimmer begleitet. Im Zuge dessen erhalten Sie eine Klinikführung bei der Sie über die wichtigsten Gegebenheiten informiert werden. Am Anreisetag haben Sie natürlich ebenfalls einen Aufnahmetermin bei einem unserer Oberärzte und beim Pflegeteam. Am Folgetag findet dann das ausführliche Aufnahmegespräch bei Ihrem Bezugstherapeuten statt.

Wie sieht eine typische Therapiewoche in der Schlossparkklinik Dirmstein aus?

Die Therapien starten um 9 Uhr nach dem Frühstück und enden um 17.30 Uhr. Jeder Patient erhält einen individuell auf Ihn zugeschnittenen Therapieplan, den er gemeinsam mit seinem Bezugstherapeuten erarbeitet hat und der von Woche zu Woche angepasst und erneuert wird.

Wie lange dauert ein Aufenthalt in der Klinik?

Unsere Patienten bleiben im Schnitt sechs Wochen in der Klinik.

Wie sind die Erfolgsaussichten einer Therapie?

Bisher konnten wir alle unsere Patienten sehr gut stabilisiert in die ambulante Weiterbehandlung entlassen.

Ich habe Familie. Darf ich während des Aufenthaltes Besuch empfangen?

Ja, natürlich. Allerdings sollte der Besuch nicht während der Therapiezeit erfolgen. Außerhalb dieser ist Besuch jederzeit möglich. Auch können Angehörige am Wochenende als Begleitperson hier übernachten. Frau Pfeiffer, die Verwaltungsleitung der Schlossparkklinik, ist vor Ort Ihre direkte Ansprechpartnerin und berät Sie gerne zu den Aufnahmebedingungen und allen anderen Fragen rund um Ihren Aufenthalt in der Schlossparkklinik Dirmstein.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.