Mikrobiom Therapie

Mikrobiom-Therapie des DarmsDie innere Balance wiederherstellen

Als moderne Klinik bieten wir Ihnen Therapieverfahren, die Ihre Genesung anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse unterstützen sollen. Die unterstützende Mikrobiom-Therapie des Darms zur Begleitbehandlung von zum Beispiel Depressionen und Angsterkrankungen ist Teil dieser ganzheitlichen Ausrichtung.

Bei schwierigen Entscheidungen verlassen wir uns häufig auf unser „Bauchgefühl“, Stress kann „Bauchschmerzen“ verursachen, und sind wir verliebt, machen sich die „Schmetterlinge im Bauch“ bemerkbar. Es herrscht also ständige Kommunikation zwischen Kopf und Bauch. Dass es einen Zusammenhang zwischen Psyche und Verdauungstrakt gibt, daran besteht nicht nur im Volksmund kein Zweifel, das zeigen neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Verantwortlich dafür sind unter anderem wichtige Mikroorganismen im Darm, deren Fehlen oder aus dem Lot geratene Zusammensetzung sich auch auf die Psyche des Menschen negativ auswirken können.

Zusammenhang zwischen Darmbakterien und der psychischen Gesundheit

Der Körper ist wie ein Puzzle, bei dem die Wissenschaft erst nach und nach herausfindet, wie die einzelnen Teile miteinander verbunden sind. Und anders als bei einem gebrochenen Arm können psychische Erkrankungen nicht auf eine einzige Ursache oder einen Auslöser zurückgeführt werden. Vielmehr sind vielschichtige Faktoren für das Entstehen zum Beispiel einer Depression oder einer Angsterkrankung (die häufigsten seelischen Erkrankungen) verantwortlich. Und je mehr über das Entstehen einer Krankheit bekannt wird, desto gezielter kann auch die Therapie erfolgen. Wir in der Schlossparkklinik legen großen Wert darauf, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse an unsere Patienten weiterzugeben und diese in unsere Therapie einfließen zu lassen. Vor allem die Mikrobiom-Therapie des Darms birgt für uns ein nennenswertes Potenzial bei der Behandlung von zum Beispiel Depressionen und Angsterkrankungen.

Mikrobiotika erlauben neue Therapieunterstützung bei Depressionen und Angsterkrankungen

Im menschlichen Körper leben mehr Mikroorganismen als eigene Zellen, die sich in ihrer Zusammensetzung je nach Lebensumständen von Person zu Person unterscheiden. Jedoch haben sie alle eine wichtige Funktion für die menschliche Gesundheit, da sie mit dem Immunsystem zusammenarbeiten. So zeigen aktuelle Studien einen Zusammenhang zwischen der Darmflora, also den Mikrobiotika, und ihrem Einfluss auf das Gehirn. Diese Wechselwirkung wird als „Darm-Gehirn-Achse“ bezeichnet und erfolgt über den sogenannten Vagus-Nerv. So können diese Mikroorganismen auch Mitverursacher psychischer Erkrankungen sein. Eine weitere Studie zeigt, dass die Bakterienarten der Gattungen Lactobacillus und Bifidobacteriae bei Personen mit Depressionen in verminderten Mengen im Darm vorhanden sind. Dieser Mangel ist jedoch nicht allein auf die Ernährung oder die Wirkung von Antidepressiva zurückzuführen, muss also in direkter Verbindung mit der Psyche und den Besonderheiten des individuellen Organismus stehen.

Durch eine positive Veränderung des Darminhalts kann also auch das Nervensystem beeinflusst werden. Die fehlenden Bakterien können den Patienten über die Mikrobiom-Therapie zugeführt werden. So lässt sich im positiven Fall ein Gleichgewicht im Darm wiederherstellen und gleichzeitig die Therapie von Depressionen und Angsterkrankungen positiv unterstützen.

Mikrobiom-Therapie in der Schlossparkklinik

Durch den Mangel oder das Fehlen bestimmter Bakterien wird das Entstehen von Depressionen und Angsterkrankungen begünstigt und negativ beeinflusst. Dies eröffnet einer sinnvollen Mikrobiom-Therapie neue Therapieansätze, die auch in der Schlossparkklinik zusätzlich zum leitlinienkonformen bzw. evidenzbasierten (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde/DGPPN), klassischen psychiatrischen Therapiekonzept zum Einsatz kommen.

Generell setzt das Team der Klinik bei der Behandlung von Depressionen und Angsterkrankungen damit auf einen möglichst ganzheitlichen Ansatz und individuell verschiedene Therapiemaßnahmen, bestehend aus psychotherapeutischer, medikamentöser und physikalischer Behandlung. Ziel ist die dauerhafte Verbesserung des Gesundheitszustandes.

Therapeutische Gespräche

Therapeutische Gespräche Sich selbst näher kommen.

Grundlage unseres psychotherapeutischen Ansatzes ist das Einzelgespräch mit dem Bezugstherapeuten. Termine, Frequenz und Dauer (in der Regel 30 – 50 Minuten) werden individuell miteinander vereinbart. Weiterlesen

Ergotherapie

Ergotherapie Kreativität entdecken.

Die Ergotherapie ist ein Teil unserer ganzheitlichen Ausrichtung. Wir setzen kreativ-gestalterische Materialien ein und trainieren mit Ihnen Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie lebenspraktische Situationen (Alltagssituationen). Weiterlesen

Kunsttherapie

Kunsttherapie Gefühle gestalten und Empfindungen sichtbar machen.

Die Kunsttherapie ermöglicht eine innerpsychische Erlebnisform, in einem bildnerischen Medium – z.B. ein Bild, eine Plastik, ein Fotos oder eine Grafik – zu spiegeln. Weiterlesen

Sandspieltherapie

Sandspieltherapie Unbewusst formen und das Innere erforschen.

Die Sandspieltherapie zählt, wie auch die Ergotherapie, Kunsttherapie und Musiktherapie, zu unserem Angebot kreativer Therapiemethoden, die wir bei entsprechender Indikation auch in einer Einzeltherapie durchführen können. Weiterlesen

Musiktherapie

Musiktherapie Den eigenen Rhythmus finden und behalten.

Musik weckt und verstärkt in uns die unterschiedlichsten Emotionen. Sie haben bestimmt schon einmal erlebt, dass Musik Sie glücklich, traurig, entspannt oder sogar aggressiv macht. Diesen direkten Weg zu unseren Gefühlen nutzen wir, um nicht-sprachlich Dinge zum Ausdruck zu bringen, die bisher verborgen waren. Weiterlesen

Sport-/Bewegungstherapie

Sport-/Bewegungstherapie
Den Körper spüren und neue Chancen wahrnehmen

In unserer Sport- und Bewegungstherapie kommen unterschiedliche Verfahren zur Unterstützung verschiedenster somatischer und psychotherapeutischer Therapieziele zum Einsatz. Weiterlesen

Physiotherapie

Physiotherapie
Schmerzen lindern und Bewegung neu entdecken.

In unserer physiotherapeutischen Abteilung gehen wir gezielt auf Ihre Beschwerden ein und helfen Ihnen wieder vertrauen in sich und Ihren Körper zu gewinnen. Was es auch sein mag, Wir behandeln Sie auf der Grundlage unseres ganzheitlichen Ansatzes sowohl somatisch als auch hinsichtlich Ihrer psychischen Verfassung. Weiterlesen

Körperorientierte Verfahren

Körperorientierte Verfahren
Loslassen und das innere Gleichgewicht finden.

Im Rahmen unseres ganzheitlichen Behandlungskonzepts setzen wir körperorientierte Verfahren zur Heilung von psychosomatischen Erkrankungen ein. Weiterlesen

Yoga

Yoga 
Spannungen lösen und Ruhe fühlen.

Vielfältige berufliche und private Belastungen übersteigen irgendwann die Kräfte des Einzelnen und führen zu Verspannungen, Rückenproblemen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Bluthochdruck und anderen konkreten gesundheitlichen Problemen. Weiterlesen

Meditation & Reiki

Meditation
Vorzüge für Ihre Gesundheit.

Die positiven Einflüsse von Meditation, Hypnose und Co. auf das Gehirn und unsere Gesundheit gelten inzwischen von der Wissenschaft als bestätigt und insbesondere im Bereich von Schmerzen, Ängsten und Depressionen als effektive Ergänzung einer ganzheitlichen Behandlung... Weiterlesen

Bogenschießen

Bogenschießen
Ziele fokussieren und Störungen ausblenden.

Durch das Bogenschießen lernen Sie die Fokussierung auf ein Ziel und damit das Ausblenden von Störungen in Ihrem Umfeld. Sie finden Ruhe und entwickeln Gelassenheit. Es hilft Ihnen den Bewusstseinszustand der inneren Achtsamkeit zu fördern, Selbstvertrauen zu gewinnen, falsche Selbsteinschätzungen zu korrigieren und diese loszulassen. Weiterlesen

MBSR

Mindfulness based stress reduction (MBSR)
Achtsamkeit lernen und Stress bewältigen.

Der Grundgedanke der Achtsamkeit ist es, im Hier und Jetzt zu leben. Dazu ist es wichtig, sich auf eine Sache voll und ganz zu konzentrieren und andere Aspekte in den Hintergrund treten zu lassen. Weiterlesen

Gongtherapie

Gongtherapie
Erfahrungen und Gefühle fließen lassen.

Die Gongtherapie wurde von Dr. Peter Heß vor 25 Jahren in der Stadtklinik Frankenthal in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Abteilung entwickelt und wird seither dort weiterhin praktiziert. Weiterlesen

Qi Gong

Qi Gong - Stärkt die positive Energie

Qi Gong ist eine sehr alte chinesische Bewegungsmeditation, die in achtsam aktiven und sanft passiven Bewegungsabläufen die Lebensenergie (das Qi) stärken möchte. Diese Körpertherapie unterstützt das Wiedererlangen einer Balance von Körper und Geist. Weiterlesen

Bioidentische Hormontherapie | Schlossparkklinik Dirmstein

Bioidentische HormontherapieDen Körper wieder ins Gleichgewicht bringen

Hormone sind die chemischen Botenstoffe des Körpers und steuern alle biologischen Prozesse in uns. Meist werden wir ihrer Bedeutung erst dann bewusst, wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten. Mit der bioidentischen Hormontherapie können wir in Einzelfällen einen wichtigen Beitrag leisten, dem Leben wieder Balance zu verleihen. Weiterlesen