Musiktherapie

Musiktherapie
Den eigenen Rhythmus finden und behalten.

Musik weckt und verstärkt in uns die unterschiedlichsten Emotionen. Sie haben bestimmt schon einmal erlebt, dass Musik Sie glücklich, traurig, entspannt oder sogar aggressiv macht. Diesen direkten Weg zu unseren Gefühlen nutzen wir, um nicht-sprachlich Dinge zum Ausdruck zu bringen, die bisher verborgen waren.

In der Musiktherapie benutzen Sie Instrumente als Hilfsmittel, um in Kontakt und Interaktion zu kommen. Klänge und Rhythmen können all das ausdrücken, wozu Worte (noch) nicht ausreichen. In diesem Sinne kann Musik Sprache ergänzen oder sogar ersetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie schon Vorerfahrung mit Musik haben oder zum ersten Mal ein Instrument in den Händen halten. Im Anschluss an das Musizieren besprechen wir gemeinsam mit Ihnen das Gehörte und strukturieren es.

Gezielter Einsatz der Musiktherapie zur:

  • Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung der Gesundheit von Körper und Seele
  • Abbau seelischer und körperlicher Belastungen
  • Verbesserung der Konzentration und Stimmung

Neben festen Gruppen und der Tischtrommelgruppe haben Sie die Möglichkeit, aus einem vielfältigen optionalen Angebot auszuwählen. Hier stehen Ihnen unter anderem eine Trommelgruppe, Vertonung von kurzen Texten und Entspannung auf der Klangwoge offen.

Mehr zum Thema Sport-/Bewegungstherapie